Ortschronik der Gemeinde Ziltendorf

„Ambo“ adé – ein Stück Geschichte ist gegangen

Nachdem bereits Anfang April das ehemalige Landambulatorium – im Volksmund liebevoll „Ambo“ genannt – den Dachstuhl lassen musste, fielen heute am Nachmittag des 26. Mai 2009 die letzten Mauern dem Abrissbagger zum Opfer.
In einem knapp 2-tägigen Einsatz legte die Firma „Krüger Metallhandel GmbH“ dieses einstige Stück Dorfkultur in Schutt und Staub.
Damit ging eine zirka 100jährige Ära, in welcher das Bauwerk Kaiserreich, Drittes Reich, DDR und Bundesrepublik überdauerte und als Villa des Mühlenbesitzers und später als Landambulatorium diente, zu Ende.
Viele alteingesessene Ziltendorfer Ü30 waren hier früher sicherlich einmal zu Gast mit dem einen oder anderen Wehwehchen in den Gliedern oder Zähnen und werden sich noch mehr oder weniger gerne an die Artzbesuche bei Dr. Kludt, Sanitätsrat Ott, Dr. Hoellfritsch oder anderen zurückerinnern.

 

 

 

 

 

 

 

_webmaster-ziltendorf.com

Print Friendly, PDF & Email
Diesen Beitrag teilen auf:
Suche
Search
Generic filters
Exact matches only
Archive
Mai 2009
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Translation