Ortschronik der Gemeinde Ziltendorf

Mit dem Bus in die Schule: Training für die erste Klasse in Ziltendorf

So ganz anders als sonst, begann heute der Unterricht für die erste Klasse der Grundschule in Ziltendorf. Klassenlehrerin Cornelia Dähne stellte ihrer Klasse in der ersten Stunde Polizeihauptmeister Günter Schwiegk vor. Thema war der Schulweg, insbesondere der für Kinder, die auf den Schulbus angewiesen sind. An der Bushaltestelle wartete schon Frank Heinrich vom BOS mit seinem Bus. Nach einigen theoretischen Erläuterungen ging es um die praktische Anwendung des Gehörten, wie zum Beispiel: Abstand halten von der Bordsteinkante an der Bushaltestelle, nicht Drängeln und Schubsen, hintereinander Anstellen. Erst wenn die Tür des Busses offen ist darf mit einem freundlichen „Guten Morgen“ oder „Guten Tag“ mit bereitgehaltenem Schülerfahrausweis eingestiegen werden. Das klappte alles ganz prima und auch die Plätze waren schnell gefunden. Doch die Rucksäcke und Schulmappen… Einige hingen halb unter dem Sitz andere fast im Flur und einer gar lag auf der letzten Bank im Bus und schioen niemanden zu gehören. Günter Schwiegk nahm sich Zeit und zeigte jedem Schüler, wie die Rucksäcke und Schultaschen zu verstauen sind – einfach vor die Füße stellen und fertig. Noch besser ist natürlich anschnallen – keine Pflicht – die meisten taten es, weil sie es aus dem Auto der Eltern so kannten. Auch Busfahrer Frank Heinrich wünschte sich für sich und seine kleinen Fahrgäste eine ruhige Fahrt und mahnte an, nicht zu essen oder zu trinken, keine Kaugummis auf die Sitze zu kleben und Papier beim Aussteigen in den Papierkorb zu werfen. Da alles so schön klappte, gab es zur Belohnung eine Rundfahrt in die Thälmann-Siedlung. Kurz vor dem dortigen Orsteingangsschild „mußte“ der Busfahrer plötzlich eine Gefahrenbremsung vornehmen. Wie ein Geschoß flog der Rucksack von der letzten Bank bis neben den Busfahrer. Wer hatte den nur danhinten so fahrlässig hingelegt? Es war Polizeihauptmeister Günter Schwiegk, der damit eindrucksvoll demonstrierte, was passiert, wenn die Sachen nicht richtig verstaut sind. Die Rückfahrt verlief reinbungslos und mit einem Lied bedankten sich die erste Klasse der Grundschule Ziltendorf bei Busfahrer Frank heinrich, denn die kleinen Fahrgäste als sehr nett empfanden.

ODER-NEIßE-JOURNAL Eingetragen am 13.09.2007 um 16:39 Uhr

Print Friendly, PDF & Email
Diesen Beitrag teilen auf:
Suche
Search
Generic filters
Exact matches only
Archive
September 2007
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Translation